Suche
Close this search box.
Coaching & Mediation kurz und knapp

Häufig gestellte Fragen

Auf meiner FAQ-Seite findest du kurze Antworten auf häufig gestellte Fragen, die mir in meiner Coachingpraxis immer wieder begegnen.

Im Erstgespräch

Für dein Erstgespräch brauchst du nichts vorbzubereiten. Erst einmal geht es allein um das Thema, bei dem du Hilfe benötigst. Außerdem lernst du die Methode und mich etwas kennen, damit du für dich entscheiden kannst, ob du mit mir arbeiten möchtest.
Diese Frage stellen KlientInnen am häufigsten, da dieser Einstieg oftmals die erste Berührung mit einer Therapie bzw. einem Coaching ist.
 
Eine vertrauensvolle Ebene zwischen KlientIn und Coach ist essentiell. Daher geht es im Erstgespräch vor allem darum, einander kennen zu lernen und dass du mir von dir und dem Thema, das dich bewegt, erzählst.
 
Außerdem erfährst du, wie ich dich dabei unterstützen kann, dich von deinem Thema zu befreien bzw. deinen Konflikt wirkungsvoll und nachhaltig zu lösen. Wir besprechen außerdem den weiteren Prozess, in welchem Rhythmus wir miteinander arbeiten und das Coachinghonorar.
 
Anschließend lässt du erst einmal alle Informationen sacken. Fühlst du dich wohl und kannst du dir vorstellen, dein Thema mit mir zu bearbeiten, vereinbaren wir entweder zum Ende des Erstgesprächs oder im Nachgang einen Coachingtermin. Fühl dich bitte völlig frei.
SystemEmpowering hat gegenüber vielen anderen Methoden 4 Vorteile
 
  1. SystemEmpowering bezieht als systemische Methode auch das Umfeld, z. B. das Familiensystem, mit in die Arbeit ein
  2. Im Coaching beginnen wir immer dort, wo es für Sie einmal gut war. So vermeiden wir, dass du leidvolle Erfahrungen noch einmal durchlebst
  3. Sollte der Verursacher von Verletzungen nicht (mehr) zur Konfliktklärung zur Verfügung stehen, können Verletzungen methodisch auch ohne den Verursacher gelöst werden. 
  4. Verletzungen werden nicht nur rational verarbeitet. Vielmehr werden auch die dadurch entstandenen Gefühle, wie Angst, Traurigkeit, Wut oder Leid, auch emotional nachhaltig verarbeitet, so dass wieder Leichtigkeit entstehen kann. 
Mehr dazu findst du unter Coaching, Mediation und Methode.
Jeder Mensch ist gleich und gut, wie er ist. Wie du lebst und wohin es dich zieht, darf ausschließlich für dich bzw. euch von Bedeutung sein. 
 
Damit ich dich bzw. euch bestmöglich unterstützen kann, sind ausschließlich dein/euer Thema, die Offenheit für die Veränderung und ob du dich mit der Methode und mit mir wohl fühlst, um deine Themen in dem vorhandenen Rahmen gut lösen zu können, wichtig.
 
Für ein kostenfreies Erstgespräch schreibe mir einfach eine E-Mail.

Im Coaching

Ein Coaching beginnt in der Regel mit einem Erstgespräch. Das Erstgespräch kann persönlich in Kiel bzw. in Hamburg oder auch online über Zoom stattfinden. Je nach Bedarf kann aber auch der erste Termin bereits als Coaching gebucht werden.
 
Stimmt die Chemie auf beiden Seiten, starten wir ins Coaching bzw. in Ihre Mediation.
 
Noch mehr über den Ablauf eines Coachings liest du in meinem Blogartikel „Die 4 Phasen im systemischen Coaching-Prozess“.
Ein Coaching ist geeignet, um sich mit Konflikten, Verhaltensmustern, bremsenden Glaubenssätzen, Fragen, Ängsten, also einer Vielzahl von Themen im geschützten Rahmen mit professioneller Hilfe auseinanderzusetzen. 
 
In diesem Rahmen stellt der Coach Fragen, setzt Impulse, hilft bei der Strukturierung und Sortierung und unterstützt den Coachee methodisch auf dem Weg zum Ziel, das der Coachee zu Beginn des Prozesses für sich formuliert hat.
 
Wichtig zu wissen ist, dass im Coaching keine fertigen Lösungen präsentiert werden. Vielmehr wird die Bereitschaft der Klientinnen und Klienten gebraucht, sich mit sich selbst beschäftigen, das Gelernte umzusetzen und in das eigene Leben aktiv integrieren zu wollen, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen.
 
Mehr dazu finden Sie auf den einzelnen Coachingseiten sowie im  Bereich Mediation.
Derzeit (Stand: 01.12.2023) kannst du mit deinem Coaching/deiner Mediation innerhalb von 2 – 4 Wochen beginnen.
 
Maile mir oder ruf mich an und vereinbare ein kostenloses Erstgespräch. Ich freue mich auf deine Nachricht!
Ein Termin kann eine Stunde dauern, aber 2 Stunden oder länger. 
 
Die Dauer des einzelnen Termins hängt zum einen davon ab, wie lange du im Termin an deinem Thema arbeiten möchtest, da die Coachings je nach Thema auch anspruchsvoll und emotional anstrengend sein können. 
 
Zum anderen ist die Dauer des einzelnen Termins, wie auch des Rhythmus‘, in dem wir an Ihrem Thema arbeiten, von dem Budget abhängig, das du dir für dein Coaching gesetzt hast. Übersteigen die Kosten für dein Coaching dein Budget, sprich mich gern darauf an. Ratenzahlung ist jederzeit möglich. Wir bleiben dazu jederzeit im Gespräch.
In welchem Rhythmus und wie lange wir im einzelnen Termin arbeiten, besprechen wir individuell.
 
Die Erfahrung zeigt, dass etwa 2 Stunden pro Termin und ein Abstand von 2 bis 3 Wochen sinnvoll sind, damit das Erarbeitete nachwirken kann. Termindauer und der Rhythmus, in dem wir arbeiten, können aber jederzeit individuell nach deinem Bedarf abgestimmt und verändert werden.
Coaching und Veränderung sind in jedem Alter möglich. Entscheidend ist meiner Erfahrung nach allein, dass du offen für deine Veränderung und auch die Methodik bist.
 
Wichtig zu wissen, sind 2 Vorteile der Methode, mit der ich arbeite:
  1. Da sich viele oftmals scheuen, Konflikte und belastende Themen noch einmal zu durchleben, setzt die von mir eingesetzte Methode SystemEmpowering immer dort an, wo es für den Klienten noch gut war. 
  2. Teilweise stehen Verursacher von Verletzungen nicht oder nicht mehr zum Auflösen der Verletzung zur Verfügung. Wir arbeiten mit innerer (= gedanklicher) Aufstellung und können auf diese Weise ebenfalls Verletzungen wirksam auflösen. Mehr dazu liest du unter Vorteile von SystemEmpowering.
Absolut! Vertrauen ist die Basis für eine fruchtbare und nachhaltige Zusammenarbeit. 
 
Deshalb ist es selbstverständlich, dass alle im Coaching besprochenen Themen vertraulich sind und bleiben.

Die Investition

Im privaten Kontext gibt es zurzeit trotz der Wirksamkeit und Nachhaltigkeit der Methode von den Krankenkassen leider keine Kostenübernahme. Damit sind die Coaching-/Mediationskosten selbst zu tragen. 
 
Im beruflichen Kontext wird Coaching oft im Rahmen der Personalentwicklung von dem Unternehmen bezahlt, in dem der Coachee arbeitet. Ist das nicht der Fall, so übernimmt auch hier der Coachee die Kosten für sich selbst. Coaching zu beruflichen Themen können jedoch steuerlich absetzbar sein.
 
Die fehlende Einbindung der Krankenkasse hat jedoch einige Vorteile:
  1. Du kannst schnell und einfach mit dem Coaching beginnen und 
  2. vermeidest administrativen Aufwand.
 
Gern bespreche ich mit dir in einem persönlichen Gespräch das Coachinghonorar sowie den möglichen Umfang des Coachings. Auf meiner Kontaktseite kannst du mir eine Nachricht hinterlassen.
Diese Frage muss vermutlich jeder für sich selbst beantworten.
 
Stell dir aber einmal Folgendes vor:
 
Du hast Höhenangst und schaffst es herauszufinden, wo die Angst begründet ist und die Ursachen zu lösen. Nun kannst du Fahrstuhl fahren, über Brücken gehen usw. Die andere Alternative wäre, Orte, die mit Höhe zu tun haben, zu meiden.

Hast du Fragen zu den einzelnen Coachings? Auf den Seiten zum Einzel-, Paar-, Familien– und Online-Coaching habe ich oft gestellte Fragen und Antworten für dich aufgenommen und beantwortet.

Unternehmen finden weitere Informationen im Bereich Business Coaching.

Welche Frage hast du?

Ist deine Frage nicht dabei? Hier ist Platz dafür! Sie wird dir innerhalb von 3 Werktagen beantwortet.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder, um deine Nachricht beantworten zu können. Herzlichen Dank!