Suche
Close this search box.

Kategorie: Beziehungsliebe

Gute Vorsätze für 2024 – 7 Tipps, um sie einzuhalten

Blogartikel "Guter Vorsatz für 2024 - 7 Tipps, um sie dauerhaft umzusetzen"

Inhaltsverzeichnis

Hürden aufdecken!

In meinem Blogartikel „Gute Vorsätze für 2024 – Stimmige Ziele setzen“ ging es im ersten Schritt darum, ein stimmiges Ziel zu finden, das endlich erreichbar ist, dir dadurch Erfolg, ein gutes Bauchgefühl beschert und Frust vermeidet. Dein Ziel sollte SMART und ökologisch sein. Ökologisch steht dabei für Stimmigkeit. Du kannst mit Bauch und Kopf einstimmig Ja sagen und weißt, dass dein Ziel erreicht werden kann. Ökologisch bedeutet auch, dass du keinen Preis (z. B. Stress oder Frust) bezahlen musst, um dein Ziel zu erreichen.

Nachdem du dein stimmiges Ziel gefunden hast, geht es im zweiten Schritt in die Umsetzung. Auch wenn dein Ziel stimmig ist, kann es sein, dass dich eine innere oder äußere Hürde daran hindert, dein Ziel zu erreichen. Wichtige Impulse bieten die von Dr. Bischop entwickelten sieben Ebenen der Veränderung.

In Vorbereitung auf diesen Artikel ist mir als guter Vorsatz für 2024 am häufigsten „häufiger Sport machen“ genannt worden. Was du tun kannst, um deine Hürden aufzudecken, zeige ich dir mit Hilfe der 7 Veränderungsebenen.

Die 7 Veränderungsebenen nutzen

Innere und äußere Blockaden aufdecken

Prüfe Ebene für Ebene was du tun/lernen/verändern kannst, um dein Ziel zu erreichen, und beginne mit der Umgebungsebene. Mit Blick auf das Beispielziel „häufiger Sport machen“ könnte das z. B. Folgendes bedeuten:

Übersicht zu den 7 Veränderungsebenen zur Methode SystemEmpowering

Ebene 1 : Veränderung in deiner Umgebung

Gehst du gerne laufen, könntest du dir z. B. eine passende, d.h. an deine Fitness angepasste Laufstrecke suchen.
 
Magst du Yoga, könntest du dir eine Yogamatte, bequeme Yogasachen und Korkblöcke zulegen und sich ein für dein Level passendes Video bei YouTube suchen.

Ebene 2: Veränderung im Verhalten

Auf Verhaltensebene geht es darum, das eigene Verhalten dem Ziel entsprechend auszurichten. 
 
Wie oft pro Wochen möchtest und kannst du deine Sportsession einrichten?

Ebene 3: Fähigkeit lernen

Auch auf dieser Ebene überprüfst du für dich, was du tun/lernen/verändern kannst. 
 
Vielleicht ist es für dich wichtig, dir noch einmal Lauftipps zu holen oder beim Yoga grundsätzlich erst einmal damit anzufangen, die Basisübungen und Bewegungen zu lernen, um Fehlhaltungen zu vermeiden?
 
Bis hierher ist es noch recht einfach. Die nächsten Ebenen gehen schon etwas mehr an’s „Eingemachte“, sind aber trotzdem mit etwas Einsatz veränderbar.

Ebene 4: Überzeugungen verändern

Überprüfe für dich: Welche Überzeugungen hast du zum Thema Sport? 
 
„Sport ist Mord“? Oder „Mein Sofa ruft“? Überzeugungen sind regelmäßig schon tiefer in uns verankert und mit reiner Willenskraft nicht immer veränderbar. Gelingt die Veränderung, hält sie vielleicht auch eine Weile. Oft fallen wir aber in’s Alte zurück und der Vorsatz ist dahin.
 
Hier kann es helfen zu überprüfen, auf welche Weise diese Überzeugung zustande kam. 
  • Haben wir eine Erfahrung gemacht, die uns zu dieser Überzeugung gebracht hat? 
  • Oder haben wir sie schon von unserem Vater oder Mutter übernommen?

Ebene 5: Was denkst du über dich? Deine Identität.

Ähnlich ist es mit der Vorstellung über uns selbst. Was denken wir über uns? 
 
Ein „Ich bin sowieso unsportlich“ kann uns daran hindern, konsequent und regelmäßig Sport zu machen.
 
Auch hier lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen!

Ebene 6: Was möchtest du der Welt hinterlassen? Dein Sinn.

Was können wir auf dieser Ebene tun/lernen/verändern? Eine Vision, die wir haben, entfaltet normalerweise eine große Kraft, die Motivator ist und Energie gibt, um unseren Teil daran, unsere Mission zu erreichen. 
 
Was möchten wir der Welt hinterlassen und welchen Beitrag können wir dazu leisten?
 
Eine Vision zum Thema Sport könnte sein, eine Welt voller gesunder Menschen zu haben. Unser Anteil daran könnte die eigene Gesundheit sein und vielleicht die Motivation anderer.
 
Meiner Erfahrung nach zeigt sich eine Vision aber erst dann, wenn wir keine größeren „Baustellen“ im Leben haben und wir gedanklich und emtional die Kapazität haben und unsere Gedanken dazu fließen lassen können.

Ebene 7: Die Grundbedürfnisebene

Die Systemgesetzebene ist unsere Basis und lebt in jedem Einzelnen von uns, in Paarbeziehungen, Familien und im Job vor allem von Zugehörigkeit, Anerkennung, Respekt, Wertschätzung und Gerechtigkeit (Geben und Nehmen). 
 
Verletzt jemand diese Grundbedürfnisse, schwächen uns diese Verletzungen und ziehen uns Energie. 
 
Machen wir beispielsweise im Laufe unseres Lebens immer wieder die Erfahrung, dass wir als unsportlich „abgestempelt“ werden, indem jemand schlecht über uns spricht, kann es sein, dass wir diesen Satz als eigene Überzeugung über uns mitnehmen.
 
Wird diese Überzeugung über uns selbst aufgelöst, kann ein neuer positiver Glaubenssatz daraus entstehen.

Fazit: Nachhaltige Veränderung findet von innen nach außen statt

Mit diesem Tool kannst du auch tiefer liegende Blockaden, die dich bisher daran gehindert haben, deine Vorsätze und Ziele zu erreichen, aufspüren. Viel Erfolg und Spaß beim Brainstorming. 🙂

Praxistipp: Nimm dir etwas Zeit. Du wirst sehen, dass die Antworten nach und nach auftauchen. Lasse vielleicht deine für’s Erste gefundenen Antworten noch einmal liegen und schaue einige Zeit später noch einmal darauf.

Hast du dich schon auf den Weg zu deiner Veränderung gemacht und klappt die Auflösung nicht sofort? Manchmal muss die zweite und dritte Schleife gedreht werden, weil ein Thema besonders tief in uns verankert ist. Hierfür kannst du dir auch externe Unterstützung suchen. An der eigenen Entwicklung dranbleiben ist jetzt wichtig!

Brauchst du Unterstützung, Tipps, Impulse oder hast du Fragen? Schreibe mir. Ich freue mich auf dich!

Eileen

workbook

Workbook "Glaubenssätze entlarven und positiv verändern", Eileen Lachmann I Coaching & Mediation Kiel

Bremsen dich negative Glaubenssätze in deiner Partnerschaft?

Entlarve negative Überzeugungen und verändere sie positiv!

checkliste

Checkliste "77 Ideen für gemeinsame Paarzeit" Eileen Lachmann I Coaching & Mediation Kiel

77 Ideen für mehr gemeinsame Paarzeit

Stärke deine Partnerschaft mit Ideen und liebevollen Ritualen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Blogartikel "Weihnachten allein? Und glücklich."

Weihnachten allein? Und glücklich.

Feiertage, vor allem Weihnachten, sind gesellschaftlich noch oft an Familie gebunden. Wie du auch allein ein schönes Fest verbringst, liest du hier.
Blogartikel "Gute Vorsätze für 2024 stimmig finden"

Gute Vorsätze für 2024 – Ziele stimmig setzen

Um gute Vorsätze erreichen zu können, sind im ersten Schritt stimmige, also machbare Ziele wichtig. Wie du sie findest, liest du in diesem Blogartikel.
Blogartikel "Liebeskummer und Trennungsschmerz überwinden", LeichtSein-Blog, Eileen Lachmann I Coaching & Mediation

Liebeskummer: So überwindest du Trennungsschmerz

Erfahre hier, wie du Liebeskummer nicht nur rational, sondern auch emotional dauerhaft überwindest und wieder frei für eine neue Liebe wirst.
Eileen Lachmann Coach Systemisches Business Coaching Kiel

Hallo, ich bin Eileen Lachmann,

45 Jahre alt und lebe mit meiner Patchworkfamilie glücklich in Kiel. Als systemischer und Coach ist es für mich eine Herzensangelegenheit dir dabei zu helfen, Konflikte, Ängste und innere Blockaden aufzulösen und dadurch mehr Leichtigkeit, Power und Gelassenheit in dein Leben zu bringen.

LeichtSein Weekly

Trage dich hier in meinen Newsletter ein: